Über uns

Über uns

Wunderbar together –

Jahrzehnte lang hätte dieses Motto ganz selbstverständlich und ohne einführende Erläuterung für die deutsch-amerikanische Freundschaft stehen können. Schließlich hat die transatlantische Partnerschaft Deutschland seit Ende des Zweiten Weltkriegs eine einzigartige Phase des Friedens, der Freiheit und der Sicherheit gebracht. Bis heute bleibt Washington unser engster außenpolitischer Partner außerhalb der Europäischen Union. Für viele von uns bleiben die USA ein ganz persönlicher Sehnsuchtsort.

Trotzdem spüren wir: Dass Deutsche und Amerikaner wunderbar together sind, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Es scheint, als sei der Atlantik politisch breiter geworden. Wir spüren, dass die USA und Europa auseinander driften. Eine fast vollständige Überschneidung von Werten und Interessen, wie sie das transatlantische Verhältnis zwei Generationen lang geprägt hat, nimmt ab. Die Ursachen für die historischen Veränderungen sind vielschichtig, und die Verantwortung müssen wir auf beiden Seiten des Atlantik suchen.

Deshalb ist es höchste Zeit, die transatlantische Partnerschaft neu zu vermessen, nüchtern, kritisch und auch selbstkritisch. Wir müssen sie neu justieren – nicht um sie hinter uns zu lassen, sondern um sie zu erneuern und zu bewahren.

Dies wollen wir nicht jeder für sich tun, sondern gemeinsam. Deshalb richten wir zum ersten Mal überhaupt ein Deutschlandjahr in den USA aus. Dabei wollen wir eine Gelegenheit schaffen, um einen neuen gemeinsamen Blick auf die transatlantischen Dinge zu entwickeln – kritisch und selbstkritisch, ehrlich und kreativ. Und wir wollen eine Gelegenheit schaffen, die viele Menschen hautnah erleben lässt, wie nah wir uns immer noch sind.

Wir wollen neu mit den Amerikanerinnen und Amerikanern ins Gespräch darüber kommen, was unsere Beziehungen ausmacht, und was wir daraus machen können. Nicht nur in New York, Washington oder Los Angeles, sondern auch in den Teilen Amerikas, in denen die Küste fern und Europa noch viel weiter weg ist. Wenn uns das gelänge, dann wäre das wirklich wunderbar together.

Das Deutschlandjahr in den USA macht die gewachsene Partnerschaft beider Länder sichtbar und vermittelt ein facettenreiches und aktuelles Deutschlandbild. Es intensiviert die deutsch-amerikanische Partnerschaft, die wir zur Lösung globaler Herausforderungen in der Zukunft brauchen.

Das Deutschlandjahr in den USA beruht auf einer Initiative des Auswärtigen Amtes. Durchgeführt wird es durch das Goethe-Institut, das seit über 50 Jahren in den USA landesweit aktiv ist. Es wird unterstützt durch den Bundesverband der Deutschen Industrie, den Interessenverband der deutschen Wirtschaft.

Das Auswärtige Amt

Das Auswärtige Amt vertritt die Interessen Deutschlands in der Welt, es fördert den internationalen Austausch und bietet Deutschen im Ausland Schutz und Hilfe.

Das Goethe-Institut

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) transportiert die Interessen der deutschen Industrie an die Politik. Damit unterstützt er die Unternehmen im globalen Wettbewerb.

PopUp TOUR MEHRSTATIONEN-PARTNER

PopUp TOUR STATIONEN-PARTNER

This material is being distributed by APCO Worldwide LLC on behalf of the Goethe-Institut. Additional information is on file with the U.S. Department of Justice in Washington, D.C.

Was war Ihr spannendstes deutsch-amerikanisches Erlebnis?

de_DEus